HERZENSLICHT für äußeren & inneren Frieden

herzens-friedens-licht

Von den Ereignissen der letzten Tage berührt und gerüttelt, möchte ich heute zu einer kleinen Schweigeminute mit einem HERZENS-FRIEDENS-LICHT – in der Mitte deines Raumes – inspirieren. Zusammen mit folgenden Worten von Franz von Assisi – welche aktueller denn je, unabhängig aller Glaubensrichtungen sind – kann dies für uns möglicherweile hilfreich sein, bei all den auftauchenden, inneren Fragen:
WARUM?
WAS KANN ICH TUN?

“Mache mich zu einem Werkzeug
Deines Friedens.
Dass ich Liebe übe,
da wo man mich hasst;
dass ich verzeihe,
da wo man mich beleidigt;
dass ich verbinde,
da wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage,
da wo Irrtum herrscht;
dass ich den Glauben bringe,
wo Zweifel ist;
dass ich Hoffnung wecke,
wo Verzweiflung quält;
dass ich Dein Licht anzünde,
wo die Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe,
wo der Kummer wohnt.

Lass mich trachten:
nicht, dass ich getröstet werde,
sondern, dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde,
sondern, dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde,
sondern, dass ich liebe.

Denn wer sich hingibt,
der empfängt;
wer sich selbst vergisst,
der findet;
wer verzeiht,
dem wird verziehen;
und wer stirbt,
der erwacht zum ewigen Leben.”

Was kannst DU tun in deinem persönlichen Umfeld (dich einbezogen), damit es friedvoller wird? Schau in das entzündete Herzenslicht und lausche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.